Theatergruppe Brettspiel


Das Ensemble

hinten: Jorgos Even (Richard Sämling), Vera Meier (Requisiten), Markus Niehoff (Charley Westermann), Ruth Franzbach (Jana Herzig), Paula Buddemeyer (Erika Taler), Janis van Haalen (Technik), vorne: Anja Rakers (Regie), Matthias Wahl (Harry Schlicht),  Karola Tenhündfeld (Souffleuse), Carina Waltenburg (Sabine Wolke), Birgit Buddemeyer (Heidi Steinhof), Stefanie Lück (Anna Beil), Eric Even (Bruno Schneeberger).

Foto: privat



Zum Inhalt

 Charlie Westermann ist ein Vertriebsspezialist, wie er im Buche steht. Außerdem nimmt er für sich in Anspruch ein hundertprozentiger Mann zu sein, den so leicht nichts aus der Bahn werfen kann. Frauen sind seinem Weltbild nach Menschen zweiter Wahl, die ihren ausdrücklichen Daseinszweck darin haben, für ihn da zu sein. Dass er mit dieser Einstellung überall, insbesondere aber bei seiner Etagennachbarin Jana Herzig, aneckt scheint ihn nicht zu stören. Bis zu dem Tag, als er wieder einmal seine Stereoanlage voll aufgedreht hat und Jana vor seiner Wohnungstür steht, um sich zu beschweren. Im Kampf um den Stecker derselben, bekommen beide gleichzeitig einen elektrischen Schlag, was dazu führt, dass sich der eine im Körper des jeweils anderen wiederfindet. Nach dem anfänglichen Schock darüber, beschließen die beiden diese Tatsache so gut es geht vor der Umwelt geheim zuhalten, in der Hoffnung, dass sich dieser Tausch bald wieder von selbst erledigt. Dies ist gar nicht so leicht, da keiner der zwei mit dem Umfeld des anderen vertraut ist und man seine ursprünglichen Charaktereigenschaften auch nicht einfach ablegen kann. Da sind peinliche Situationen und Verwicklungen vorprogrammiert.


COPYRIGHT © ONEWEB 2012   |   ALL RIGHTS RESERVED

Termine

17.03.2012


18.03.2012


23.03.2012


24.03.2012


25.03.2012